Nikolausturnier in Hohenschönhausen

Mit vier kampfbereiten Judoka war der BSV 1892 beim Nikolausturnier in Hohenschönhausen vertreten.

In der U13 startete Antonia als eine der jüngsten in einer großen Gewichtsklasse mit 18 Kontrahentinnen. Nach zwei starken Kämpfen ihrerseits musste sie trotzdem den Gegnerinnen mit mehr Kampferfahrung den Sieg abtreten.

Vincent vertrat unseren Verein in der U10 und rutschte geradeso in eine höhere Gewichtsklasse. Neuen Gegnern gegenüber schlug er sich sehr gut und gewann seinen ersten Kampf durch Durchsetzungsvermögen und eine schöne Kombination aus einer Schultertechnik und einem Fußwurf. Damit verdiente er sich seinen dritten Platz!

Roman startete in der U13 gegen einen starken Gegner und musste eine Niederlage einstecken. Er ließ sich davon allerdings nicht unterkriegen, sondern siegte in den nächsten drei Kämpfen durch starke Techniken. Somit kam er in den Kampf um Platz drei, den er allerdings nicht mehr ergattern konnte. Starker 5. Platz!

Paul sorgte am Sonntag für viel Herzklopfen. Nach seinen ersten zwei Siegen stand er im Halbfinale einem starken Gegner gegenüber und weil nach drei Minuten Kampfzeit noch keine Wertung fiel, ging es in den Golden Score (Verlängerung). Nach weiteren zwei Minuten Kampfzeit siegte er mit einer großen Fußtechnik.Aber leider! War der 5-Minuten-Krimi ungültig, weil es der falsche Gegner war! Nun musste er also noch einmal gegen seinen richtigen Gegner im Halbfinale antreten. Noch völlig ausgepowert musste er den Sieg abtreten. Damit war das Turnier aber noch nicht vorbei: Jetzt stand er ebenfalls im Kampf um Platz drei. Abermals kämpfte er sich bis in die Verlängerung und siegte schlussendlich mit einer starken Finte aus einer Einbeintechnik und einer Fußtechnik. Mehr als verdienter Platz 3!

Ein schönes Turnier in der Vorweihnachtszeit mit viel Motivation und Einsatz von allen Teilnehmenden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://judo.bsv1892.de/nikolausturnier-in-hohenschoenhausen/